Romanisch-arabisch: Das kulturell Unreine an Notre-Dame

Die Kirche Notre-Dame wurde durch Victor Hugo zum Symbol für Frankreich und Abendland: gerade weil sie so gar nicht homogen war.

Gestern Abend wünschten sich viele inständig, der Brand der Kathedrale Notre-Dame möge ein Unfall sein und kein Terroranschlag. Nicht alle. Da gab es die zahllosen Likes französischer Facebook-Nutzer mit arabischen Namen bei Videos von der brennenden Kirche, andererseits Poster wie den Identitären Martin Sellner, der gleich vorausdeutend twitterte: „Notre-Dame brennt. ,Allah ist groß.‘“ Sein identitärer Genosse Martin Lichtmesz postete ebenfalls auf Twitter: „Genau so fühle ich mich seit Jahren, wenn ich über Europa nachdenke: als würde ich Notre-Dame beim Abbrennen zusehen.“ Beide löschten ihre Tweets sehr bald wieder.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.04.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen