Abschied vom Lego-Kreuz? Der Kunst-Jesuit zieht weiter...

Jesuit Gustav Schörghofer, unser Verbindungsmann in Sachen Kunst und Kirche, verlässt sein Terrain, die Wiener Jesuitenkirche.

Fast ist es, als hätte die Jesuitenkirche Masern – lauter rosa Tupfen zieren die Bankreihen. Christian Hutzinger heißt der zeitgenössische Virus, der den Barockraum befallen hat (was jetzt heftiger klingt, als es ist). Sind es doch „nur“ (fast) runde Heftchen in Neonpink, die auf den Pulten verteilt ein unregelmäßiges Muster bilden. Jeder soll eines der Hefte mitnehmen, wodurch sich das Erscheinungsbild laufend verändert.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.01.2013)

Meistgelesen