Zum Inhalt

14.05.2013

Mein Geist in der Zirbeldrüse: Ein letztes Abschiedswehen...

Im Gegensatz zu meinen verhirnten Kollegen glaube ich, dass der Geist weht, wo er will – denn schön ist es auch anderswo!
von PETER STRASSER
07.05.2013

Das Über-sieben-Milliarden- Menschen-Völlegefühl

Es gibt ja Nebochanten, die sich das nicht vorstellen können: Wär's nicht derart widerlich, wär's regelrecht metaphysisch!
VON PETER STRASSER
23.04.2013

Bei der diplomierten Vakuumtherapeutin

Sie reicht mir ein Vakuumfläschchen. Da drinnen ist nichts. Anschauen genügt, aber nicht öfter als drei Mal am Tag.
von PETER STRASSER
16.04.2013

Begegnung mit dem Meister der Anführungszeichenperformance

Nachdem ich jedes zweite Wort in einem Sozusagen-Sinne aufgefasst hatte, bekam ich die Frieselfieberbockerlfraß.
von PETER STRASSER
09.04.2013

Über den Gemeinspruch: „Ein bissel was geht immer!“

Mein Lieblingsurologe, der seinen Hegel nicht gründlich studiert hatte, versicherte mir neulich: „So geht's nicht!“
von PETER STRASSER
02.04.2013

Vom laufenden Updaten des laufend Upgedateten

Er weiß bis auf die fünfte Dezimale, dass das mit Zypern nicht für die Ewigkeit gewesen sein wird: Toll, oder?
von PETER STRASSER
26.03.2013

Meine Ostereierliturgie: Bloß keine Umfärbung!

Da unser neuer Papst alles Weltliche für des Teufels hält, darf ich mich auf ihn berufen: Neue Farben helfen nichts.
von PETER STRASSER
19.03.2013

Sich wegoperieren lassen: Ein Menschwerdungstraum

Während die Umoperierten perfekte Menschen sein wollen, will Gucciolino, um Mensch zu werden, sich wegoperieren lassen.
VON PETER STRASSER
12.03.2013

Die Menschwerdung des Menschen? Ohne mich!

Die Menschwerdung des Menschen kann nur stattfinden, wenn der Mensch sich wenigstens umoperieren lässt...
von PETER STRASSER
05.03.2013

Soll ich mich neu erfinden oder umoperieren lassen?

Mein Lieblingspsychiater hat meine Befunde ausgewertet: Bitte, ich kann auch so altmodisch bleiben, wie ich bin.
von PETER STRASSER
26.02.2013

Zehn Jahre laut und kein bisschen verständlicher

Ob „Ödipus Rex“ oder „Falstaff“: laut, aber unverständlich ohne die Legobausteine des Harald Schmidt.
von PETER STRASSER
19.02.2013

Nichts verstehen und alles richtig machen: Social Skills

Ob Papst, Genderbeauftragter, Dominic Heinzl oder Kim Jong-un: Ein Benimmkurs bei Schäfer-Elmayer kann nicht schaden!
von Gastkolumne von PETER STRASSER
12.02.2013

Social skills: Über die Kunst, Sex am Arbeitsplatz zu haben

Die nicht mehr ganz junge Person, die über exzellente Fremdsprachenkenntnisse verfügt, denkt an „Killing me softly“.
von PETER STRASSER
05.02.2013

Nächste Sexismusdebatte rollt bereits an: Ostereierfärben!

Ist Ostereierfärben eine Zelebration des Testikelkults, gefolgt vom brünstigen Imponiergehabe des Eierpeckens?
von PETER STRASSER
29.01.2013

Alles verstehen heißt nichts liebhaben, gell?

Statt im Menschen die Menschheit zu ehren, bringen wir die Menschheit aufs Niveau des Menschen herab...
von PETER STRASSER
22.01.2013

Meine Begegnung mit dem Großen Menschenversteher

Mir ist heute Nacht der Große Menschenversteher erschienen, der mich sofort verstanden hat: Das fürchte ich am meisten!
von PETER STRASSER
15.01.2013

Katholiken-Bunga-Bunga, bis der Papst von der Wand fliegt

Na danke vielmals, ich rettete mich vor diesem neuesten menschenfilmerischen Cineasten-Opus ins Baby-TV...
von PETER STRASSER
08.01.2013

„Aber das trauen Sie sich sicher nicht zu schreiben!“

...dass nämlich auch unser „oberster Staberlschwinger“ der Pflege des abgeschmacktesten Kulturbürgerhumors frönt.
von PETER STRASSER
01.01.2013

The same procedure as every year . . .

Also fielen, knapp vor Neujahr, mein Vollmops Paul und ich, der sexbesessenen Zeit zum Trotz, in unseren Prüderieschlaf.
von PETER STRASSER
18.12.2012

Friede allen Nikoläusen, und allen Osterhasen auch!

Vor dem Weihnachtspunsch krame ich mein Kripplein hervor: Dem Stern von Bethlehem würde ein wenig Goldstaub guttun.
von PETER STRASSER