Die türkische Willkürjustiz darf nicht hoffähig werden

Die Bundesregierung zeigt sich bisher hinsichtlich der Verhaftung von Österreichern in der Türkei erstaunlich unbekümmert.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Seit dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 wurden Tausende in der Türkei verhaftet, angeklagt oder sind ins Exil geflüchtet. Alle, die gegen die Positionen der Regierung der AKP (Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung) Stellung beziehen und dies auch kundtun, werden als „Terroristen“ oder als „Staatsverräter“ diffamiert.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 898 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.12.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen