Die Leiden der Rendi-Wagner

Der „Presse“-„Talk“ im Wiener Ringturm zeigte: Die SPÖ und ihre neue Vorsitzende brauchen noch einige Zeit.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Ein attraktives Ambiente, ein charmanter Moderator, ein kritisches, aber faires Publikum – Pamela Rendi-Wagner lieferte vergangene Woche beim „Presse“-„Talk“ im Wiener Ringturm genügend Stoff für eine Analyse ihrer Stärken und Schwächen sowie über die Chancen der nun von ihr geführten SPÖ. Kurze Bilanz: Es kann noch lang dauern bis zu deren neuerlichem Regierungseinzug. Und das liegt am wenigsten an der Frau an ihrer Spitze.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.01.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen