"Es geht um China, China, China": USA stellen sich neuem Rivalen

Das amerikanisch-chinesische Verhältnis gerät in raue Zeiten. Magazine fragen, ob das zum Krieg führen kann.

Halten Sie sich stets vor Augen: Es geht um China, China, China“, soll der kommissarische US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan vergangene Woche bei einem Treffen mit führenden Mitarbeitern des Pentagon gesagt haben. Shanahan, so heißt es, ist eine treibende Kraft im amerikanischen Verteidigungsestablishment, der zu einem harten Kurs gegenüber der Volksrepublik rät; er soll es auch gewesen sein, der darauf gedrängt habe, dass in der Nationalen Verteidigungsstrategie der USA von 2018 China als „strategischer Konkurrent“ gebrandmarkt wird.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen