Das teure Spiel der freien Kräfte

KommentarErinnerungen an den September 2008 werden wach. In diesem Sinne: Lasst Wolfgang Brandstetter und sein Team arbeiten!

BK KERN UND AM KURZ BEI UNO-GENERALVERSAMMLUNG IN NEW YORK: KERN / KURZ
Schließen
BK KERN UND AM KURZ BEI UNO-GENERALVERSAMMLUNG IN NEW YORK: KERN / KURZ
APA/BKA/ANDY WENZEL

24. September 2008, freies Spiel der Kräfte im Parlament: Die Studiengebühren wurden abgeschafft, das Pflegegeld wurde erhöht, die 13. Familienbeihilfe eingeführt, die Hacklerregelung verlängert, die Mehrwertsteuer auf Medikamente halbiert. Die Kosten dafür bezifferte das Finanzministerium mit drei Milliarden Euro pro Jahr.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 259 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft