Urschitz Meint

Die Gemeinden und ihr praller Datenschatz

Kommunen sitzen auf Datenbeständen, die sich teuer verwerten ließen.

Facebook-Skandal, Diskussion um die Verwendung von Gesundheits- und anderen Daten der österreichischen Bürger für die Forschung – und jetzt auch noch das: Der deutsche Städte- und Gemeindebund hat seinen Mitgliedern neulich vorgeschlagen, ihr umfangreich vorhandenes Datenmaterial endlich zu „kommerzialisieren“, also zu Geld zu machen.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 284 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.04.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen