Da fehlt was auf dem Job-Gipfel

Haben wir wirklich kein Problem mit älteren Arbeitslosen mehr?

Mehr als 340.000 Arbeitslose mitten in einem Hochkonjunktur–Sommer sind eine Schande, da hat die Regierung recht. Gut also, dass sie demnächst einen weiteren Job-Gipfel einberufen wird. Die Schwerpunkte stehen auch schon fest: Junge Arbeitslose unter 25 und Asylberechtigte ohne Job.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.09.2018)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen