Wir prassende Kellerkinder der Eurozone

Der Vergleich macht sicher: Die Budgetreform drängt schon sehr.

„Deutschland ist fit für den Euro“, titelte neulich die deutsche Tageszeitung „Die Welt“. War es das bisher nicht? Genau genommen nein: Die Deutschen hatten seit 2003 bei der Erfüllung eines der wichtigsten Maastricht-Kriterien (Schuldenstand unter 60 Prozent des BIPs) permanent gepatzt. Erst heuer soll ihre Schuldenquote wieder unter diese Marke sinken.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.09.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen