Was trennt den Wirt vom Tankomaten?

Selbst vor der Registrierkassa sind manche ein wenig „gleicher“.

Seit 2016 gilt die Registrierkassenpflicht: Wer irgendetwas verkauft, muss das in seine elektronische Registrierkassa eingeben und dem Kunden verpflichtend eine Rechnung ausstellen. Unternehmer jammern deshalb gelegentlich, aber die Sache ist schon in Ordnung: Das Verfahren macht Steuerverkürzung, wie das im Finanzamtsjargon so schön heißt, ein schönes Stück schwieriger.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.04.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen