Grüne Irritation über Christoph Chorherr

Kulisse Berufliche Wechsel des Grünen im Wahlkampf sorgt bei einigen für wenig Freude.

Christoph Chorherr
Christoph Chorherr
Christoph Chorherr – (c) Clemens Fabry, Presse

Er sprach davon, mit dem Ende seiner politischen Karriere eine Bio-Bäckerei aufzumachen – was für einen Grünen kein ungewöhnlicher Plan ist. Ungewöhnlich dagegen ist, dass der frühere Planungssprecher Christoph Chorherr, der oft als heimlicher Planungsstadtrat bezeichnet wurde, bereits vor der Eröffnung seiner Bäckerei bei einem Immobilienkonzern anheuert. Und zwar bei einem, in dessen Bauprojekte er als grüner Planungssprecher direkt involviert war – nur Monate nach dem Ende seiner politischen Tätigkeit.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen