Der Barack

Wir wollen heute nicht noch einmal über Barack Obama philosophieren, sondern erteilen dem ungarischen Tourismusamt das Wort.

„Schnaps wird überall gleich gebrannt. Gut. Die Einzigartigkeit des Barack („Båråzk“ ausgesprochen, Anm. d. Red.) liegt jedoch in den Früchten. Sie stammen aus einer wärmsten Regionen Ungarns und erhalten ihren besonderen Geschmack durch den dortigen Sandboden. Der Sand ist ein schlechter Wärmespeicher, strahlt am Tag viel Wärme auf die Früchte ab und kühlt nachts stark ab. Diese Mischung aus Sand, Sonne und Nachtkälte geben den Marillen aus Kecskemét ihr unvergleichliches Aroma. „Destillat der Sonne“ nennen die Einheimischen ihren Marillenbrand. Wer ihn einmal gekostet hat, weiß wovon die Rede ist. Je nach Witterung im Frühling werden jährlich zwischen 1000 und 10.000 Tonnen Marillen geerntet, die in einem besonders schonendem Verfahren destilliert werden, um den vollen Geschmack der Früchte zu erhalten. Der echte Marillenschnaps ist klar, mit weiß bis leicht gelblicher Färbung.“

In diesem Sinne: Cheers, Iowa! go


pizzicato@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.01.2008)

Kommentar zu Artikel:

Der Barack

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen