Na endlich!

Wie gut, dass nun endlich in der SPÖ Klarheit herrscht über das Verhältnis zur FPÖ. Hat ja lange genug gedauert.

Kern: Also, Genossen und -Innen, unser Kriterienkatalog ist ein Meisterstück aus Kärnten, glasklar. Jetzt weiß ein jeder - - -
Häupl: - - - dass a Koalition mit de blauen Gfrieser nia in Frage kummt. I hab' null Verständnis für so a Liaison mit denen.
Niessl: Also, i lies den Kriterienkatalog ganz anders, mei Liaba.
Kern: Net so g'schwind, Genossen, net hudeln. Ihr habt's das immer noch net kapiert. Das ist eine raffinierte Doppelstrategie ---
Häupl: Was soll'n des wieder sein?
Niessl: No, a Doppler-, also a Doppelstrategie. Raffiniert a no.
Kern: Also no' amal für die Dümmsten: Wir arbeiten nicht mit Parteien zusammen, die gegen Menschen und Minderheiten hetzen. Häupl: Hast es jetzt kapiert, Niessl?
Niessl: Sicher. I' war ja Lehrer. Und daher kann i' lesen. Und schreiben. Ich zitiere: „Der Wertekompass dient einer Orientierung für zukünftige Kooperationsvereinbarungen.“ Na und???
Kern: Schau, Genosse: Die fixen Kriterien werden ja um einen dynamischen Teil ergänzt, orientiert an tagesaktuellen Themen.
Die Wähler: Tausend Dank für diese Orientierungshilfe. Jetzt ist völlig klar, wen man wählen kann, ja MUSS! (hws)

Reaktionen an:hans-werner.scheidl@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.06.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Na endlich!

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.