Pizzicato

Oben ohne

Seit Freitag ist bei Olympia was los. Nein, es geht nicht schon wieder um eine Burschenschaft, sondern um eine Sportveranstaltung in Südkorea, bei der viele Athleten zusammenkommen.

Wie etwa Pita Taufatofua aus Tonga, der zur Eröffnungsfeier trotz Minusgraden oben ohne kam. So wie eine Femen-Aktivistin zum Opernball. Sie wurde aber von den dortigen Tanzbewerben ausgeschlossen, während Taufatofua im Skilanglauf antreten darf.

Hoffentlich geht Taufatofua dann nicht in den Flip-Flops an den Start, mit denen er bei der Eröffnung einlief. Das mit der richtigen Adjustierung ist ohnedies so eine Sache. Das Maskottchen der Spiele, der Tiger Soohorang, muss ganz nackt bleiben. Während sein Kompagnon, der Schwarzbär Bandabi, wenigstens eine Mütze bekam. Die sieht so aus, als hätte er sie im Rapid-Fanshop gekauft, aber sie wärmt immerhin. Am besten für die Winterspiele wäre der Wolf Zabivaka geeignet, trägt er doch eine Skibrille. Er wurde aber als Maskottchen für die Fußball-WM in Russland ausgewählt. Was immer er dann auch im Juni mit der Skibrille macht.

Vielleicht schafft es das Multitalent Taufatofua aus Tonga (er ist nicht nur Langläufer, sondern auch Taekwondokämpfer) ja auch noch mal zu einer Fußball-WM. Dann sollte er sich aber etwas am Oberkörper anziehen, sonst bekommt er die Gelbe Karte. (aich)

Reaktionen an:philipp.aichinger@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Oben ohne

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.