Pizzicato

Liste VdB − die neuen Freiheitlichen

Im Hofburg-Wahlkampf trat er noch gegen Ceta auf, nun, als Minister, ist er für das Abkommen.

Seinen Schwenk begründete Norbert Hofer damit, dass Alexander Van der Bellen als Ceta-Befürworter ja die Hofburgwahl gewonnen habe. Aber das ist noch nicht alles.

Hofer: Und außerdem sind wir von der FPÖ jetzt für Haschtrafiken! Weil Van der Bellen damals die Wahl gewonnen hat.

Strache: Aber nur, wenn man sich damit auch in Lokalen einrauchen kann, denn wir Freiheitliche bleiben bei unseren Werten!

Hofer: Übrigens bin ich gestern bei den Freimaurern eingetreten, weil Van der Bellen einmal bei denen war.

Strache: Sehr gut, neue liebe Freunde zu haben, kann nie schaden!

Hofer: Zudem lese ich nun Donald-Hefte wie der Van der Bellen und habe dafür unser „Alles roger?“-Abo im FPÖ-Büro abbestellt.

Strache: Grmpf! Hmpf! Zeter! Fauch! Muss das sein?

Hofer: Ja, und in der Migrationspolitik müssen wir auch neue Wege gehen! Es wird noch so weit kommen, dass wir alle Frauen bitten müssen, aus Solidarität ein Kopftuch zu tragen.

Kickl: Ich bin mir ja nicht ganz sicher, ob wir wirklich dafür gewählt wurden. Was bleibt denn von unseren ursprünglichen Themen noch über, wenn wir jetzt alles dem Van der Bellen nachmachen?

Hofer: Na, Heimat! (aich)

Reaktionen an: philipp.aichinger@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.05.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Liste VdB − die neuen Freiheitlichen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.