Wenn die Identitären extremistisch sind, ist es die FPÖ dann auch?

Die österreichische Gruppe behauptet es zumindest. Warum man sich daher für die Erkenntnisse des deutschen Verfassungsschutzes interessieren sollte.

Jahrelang hat das Bundesamt für Verfassungsschutz die Identitäre Bewegung in Deutschland geprüft. Jetzt kommt es zu folgendem Schluss, wie ihr Präsident, Thomas Haldenwang, diese Woche erklärte: eine gesichert rechtsextremistische Bestrebung gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung. Sie stelle die Gleichheit der Menschen oder gar die Menschenwürde in Frage, rede von Überfremdung, erhöhe ihre eigene Identität, schüre Feindbilder.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen