Das Patriarchat zeigt wieder seine frauenverachtende Fratze. . .

Auf der Suche nach einem krisenfesten Beruf mit Zukunft, der nicht durch Roboter ersetzt werden kann? Dann werden Sie Gleichstellungsbeauftragte(r)!

Was sich dieser Tage in der bayerischen Stadt Passau ereignete, kann nicht anders beschrieben werden denn als eine der widerwärtigsten Attacken auf die Errungenschaften des deutschsprachigen Feminismus seit Menschengedenken. Kalt wie selten zeigte das neoliberale Patriarchat wieder einmal seine hässliche, frauenverachtende Fratze. Und das ausgerechnet an der ehrwürdigen Universität von Passau.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.05.2015)

Meistgelesen