Für wen Lichtermeere leuchten

Warum Österreichs „Zivilgesellschaft“ die Verbrechen des Schüssel-Regimes mehr echauffieren als gehenkte Dissidenten im Iran.

Einer Innsbrucker Universitätsprofessorin verdankt die Welt nun endlich Aufklärung darüber, was wirklich zu dem Erdbeben in Haiti mit 160.000 Toten geführt hat. „In einem Militärforschungszentrum in Alaska wurden (...) Earthquake Machines hergestellt, die künstliche Erdbeben hervorrufen. Sie werden benutzt, um Erdölreserven aufzuspüren. Zwischen Haiti und Kuba soll es große Ölreserven geben, also könnte das Erdbeben in Haiti maschinell erzeugt worden sein, um die militärische Besetzung des Landes durch US-Truppen zu ermöglichen“, erklärte jüngst Claudia von Werlhof, die an der Uni Innsbruck Frauenforschung „lehrt“. Alles klar: Der Ami ist an dem Erdbeben schuld, warum nur ist uns das nicht früher eingefallen?

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.02.2010)

Meistgelesen