Quergeschrieben

Eine löchrige Außengrenze und immer mehr tragische Einzelfälle

Wir brauchen keine „europäische Lösung der Asylfrage“, sondern endlich einen funktionierenden Schutz der Außengrenze Süd der Europäischen Union.

Sechster Juni 2018: Die deutsche Polizei findet die Leiche der 14-jährigen Susanna Feldmann. Den Mord und die vorausgegangene Vergewaltigung des jüdischen Mädchens gesteht ein irakischer Asylwerber, der im Herbst 2015 unkontrolliert nach Europa gekommen ist. 12. März: Mireille Bold, eine 17-Jährige aus Flensburg, wird von einem 18 Jahre alten Asylwerber aus Afghanistan mit dem Messer getötet. Der Mann war 2015 als minderjähriger Migrant nach Deutschland gekommen. 27. Dezember 2017: Mia Valentin, ein 15-jähriges Mädchen aus Kandel, einer Stadt in Rheinland-Pfalz, wird erstochen. Der Angreifer ein abgelehnter afghanischer Asylwerber. 16. Oktober 2016: Maria Ladenburger, eine 19-jährige Medizinstudentin aus Freiburg, wird vergewaltigt und ermordet. Der Angreifer ist ein Migrant, der im November 2015 ohne Ausweispapiere nach Deutschland gekommen war.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 533 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.06.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen