Wem wird die SPÖ fehlen (außer Funktionären), wenn sie untergeht?

Die Sozialdemokratie hat ihre historische Mission erfüllt. Wozu sie heute noch gut sein soll, weiß sie offenkundig selbst nicht.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Sollten die Wahlen auch nur annähernd so ausgehen, wie das derzeit die Umfragen andeuten, wird am Abend des 29. September die SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner erklären, an der Niederlage sei schuld, dass die hervorragenden Konzepte der Sozialdemokraten „leider nicht ausreichend gut kommuniziert worden sind“, und was man in einer misslichen Situation halt sonst so von sich gibt. Im Übrigen müssten nun „die Gremien“ diskutieren.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen