Stolz sein auf die Heimat Österreich - das darf doch nicht wahr sein!

Stolz auf die Heimat gönnen die scheinbar politisch Korrekten keinem - und schon gar nicht jenen, die selbst oder deren Eltern oder Großeltern hierherzogen.

Noch eine Woche wird die von Außenminister Sebastian Kurz initiierte Aktion „#stolzdrauf“ beworben. Am Montag berichtete „Die Presse“, dass diese Kampagne, „bei der erfolgreiche Migranten vorgestellt werden, die Österreich als ihre Heimat begreifen“, jedenfalls in dem sozialen Netzwerk Facebook eingeschlagen habe: 40.000 Nutzer dieses Mediums seien dem Aufruf gefolgt, eineinhalb Millionen wurden dadurch angesprochen; „es haben zahlreiche Prominente mit tausenden Fans – von Bundespräsident Fischer bis Gabalier“ daran teilgenommen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.11.2014)

Meistgelesen