Die Bösen dieser Welt erzittern, denn erschienen ist der Messias 2.0

Der Heiland der notorischen Amerika-Hasser, Edward Snowden, erhielt unter riesigem und irrationalem Applaus der Medien den Alternativen Nobelpreis.

Das schwedische Komitee des sogenannten Alternativen Nobelpreises würdigte den Mut des jüngst gekürten Preisträgers Edward Snowden: Er habe das „Ausmaß der neuen Verbrechen“ enthüllt und „den Bewohnern dieses Planeten einen riesigen Dienst erwiesen“. Billiger darf man es nicht geben, wenn man das Wirken des Messias 2.0 verkündet.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.12.2014)

Meistgelesen