No Risk, No Fun: Was für die Kunst gilt, passt eher nicht für die Politik

Das Programm des Polittheaters war durchwachsen, das der Festwochen erfreulich, das der neuen Chefs für Burg- und Volkstheater könnte Ähnlichkeiten aufweisen.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Christophe Slagmuylder als Intendant der Wiener Festwochen war fraglos ein Glücksgriff der damals gerade einmal ein paar Wochen amtierenden Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler, nachdem sein Vorgänger Tomas Zierhofer-Kin mit einem in allerhand Wortgeblinkel gehüllten Nischenprogramm das Publikum vergrätzt hatte.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen