Burschen brauchen die "Heroes", aber sie bekommen sie nicht

Junge Burschen können zur Gefahr für andere werden. Sie brauchen Respekt und Vorbilder. Bei emanzipatorischer Burschenarbeit zu sparen ist ein Fehler.

Was das Zusammenleben in diesem Land betrifft, gibt es drei Problemfelder, die wir dringend angehen müssen. Alle haben mit Migration, Religion und dem Geschlechterverhältnis zu tun. Das erste Problemfeld gibt es bereits seit Jahrzehnten. Es ist die Existenz eines Milieus, das sich von den Chancen, die Österreich bietet, auf Dauer ausgeschlossen fühlt.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.03.2016)

Meistgelesen