„Allahu akbar“ – und was einer Ungläubigen dazu einfällt

Ich glaube weder an Allah noch an den christlichen Gott. Dennoch kann man versuchen, sich als nicht religiöser Mensch in Gläubige hineinzuversetzen.

Erstens: Ich kann verstehen, wie schlimm es für einen friedliebenden, gläubigen Menschen sein muss, wenn irgendwo auf der Welt im Namen seines Gottes gemordet wird. „Allahu akbar“ heißt „Gott ist groß“ und ist schlicht ein Glaubensbekenntnis, das wohl jeder Muslim beim Gebet oder bei verschiedenen Gelegenheiten ausspricht.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.08.2016)

Meistgelesen