Und wer schützt uns jetzt vor Terror und Extremismus?

Ein in Intrigen verstrickter Verfassungsschutz und eine von falschen Prioritäten abgelenkte Polizei: Mein subjektives Sicherheitsgefühl hat sich verschlechtert.

Sicherheit ist wichtig, sagt die Politik. Das ist richtig. Wobei es zwei unterschiedliche Arten von Sicherheit gibt. Die erste Art stellt sich in vertrauter Umgebung ein. Man erinnert sich an Omas Küche: Es roch dort stets nach frischem Guglhupf, der Ofen war noch warm, die Oma stellte einen Kaffee hin – und dazu sagte sie: Hier bei mir wird dir nichts passieren. Mach dir keine Sorgen. Ich kümmere mich.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 510 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.03.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen