Bunte Familien, geplantes Ende: Die Zukunft des perfekten Lebens

Mit großer Intensität wird von manchen Parteien und Lobbys ein neues Bild unserer Gesellschaft propagiert. Stellen wir uns diese Visionen einmal konkret vor.

Das perfekte Leben beginnt in der Zukunft bereits vor der Geburt. Werdende Mütter lassen ihren „Zellhaufen“ möglichst genau untersuchen, ob er nicht irgendeinen Defekt aufweist. Wenn etwas entdeckt wird, das darauf hindeutet, dass das werdende Wesen nicht perfekt ist oder den Ansprüchen nicht genügt, dann ist die Entsorgung kein Problem.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.07.2015)

Meistgelesen