Explosiver Unfall: Uber-Fahrer raste in Tankstelle

In der US-Metropole Seattle kam es zu einem spektakulären Unfall an einer Tankstelle. Die Überwachungskamera filmte die Szenen mit.

Schließen
Horror-Uber-Fahrt endete in einer Explosion – Screenshot/Youtube

Ein 60-Jähriger Uber-Fahrer beförderte in Seattle gerade eine 40 Jahre alte Frau. Zunächst stieß er mit einem anderen Auto zusammen, verlor dann die Kontrolle und raste nahezu ungebremst in eine Tankstelle. Heftige Explosionen, die an die Szenen aus einem billigem Action-Film erinnern, waren die Folge.

 

Laut dem Bericht, des in Seattle ansässigen TV-Sender "Komonews" haben Zeugen, die in einem Bus saßen, den Unfallhergang beobachtet. Demnach soll der Uber-Fahrer zuvor mit einem Honda Accord kollidiert sein. Der Nissan-SUV bremste darauf hin ab und verlor die Kontrolle über den Wagen. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr der Wagen danach aber weiter und prallte anschließend mit insgesamt drei Zapfsäulen der Tankstelle zusammen.

Ob der 60-jährige Uber-Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, ist nicht bekannt. Am Unfallort wurde eine Blutprobe genommen, dessen Ergebnisse jedoch nicht öffentlich bekannt sind. Der Fahrdienst bestätigte inzwischen, dass der Mann mittlerweile nicht mehr für Uber arbeitet.

>>> KOMO TV

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Explosiver Unfall: Uber-Fahrer raste in Tankstelle

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.