Ford Eco Sport: Die erneuerte Erneuerung

Ford hat den Eco Sport überarbeitet und innen etwas wertiger gemacht. Ein kompaktes SUV mit einer etwas gierigen Automatik.

Die Änderungen findet man innen, äußerlich blieb der Eco Sport fast unverändert.
Die Änderungen findet man innen, äußerlich blieb der Eco Sport fast unverändert.
Die Änderungen findet man innen, äußerlich blieb der Eco Sport fast unverändert. – (c) Rief

Wien. Zeit ist, wie wir seit Albert Einstein wissen, relativ. Heruntergebrochen auf den Alltag bedeutet das, dass das Töchterchen gestern noch in die Windeln gemacht hat und heute schon maturiert.

Ähnlich ergeht es uns beim Ford Eco Sport: War da nicht gerade ein Testauto im Haus? Hat den nicht erst jüngst die Große mit viel Enthusiasmus über den Exelberg kutschiert? Und jetzt kommt schon der Neue?

Ja, aber eben – es ist relativ. Nimmt man als Maßstab die Erneuerung bei Volvo (siehe oben stehenden Bericht), die beispielsweise den XC90 fast 13 Jahre lang unverändert gebaut haben, ist es früh für ein Facelift. Vergleicht man es dagegen mit dem Erneuerungszyklus von Smartphones, war es höchste Zeit für ein Update.

 

Höherwertiger Innenraum

Es ist also schon wieder etwas mehr als ein Jahr her, dass „der neue Eco Sport“ mit 140 PS und Handschaltung im Haus war. In der Zwischenzeit haben ihn die Amerikaner überarbeitet und jetzt „den neuen Eco Sport“ vorgestellt.

Vor allem innen hat man ihm ein wertigeres Aussehen gegönnt und nach dem Vorbild des – diesmal wirklich ganz neuen – Fiesta angepasst. Die Landschaft in Hartplastik, die den Vorgänger dominiert hat, ist von höherwertigem Material durchzogen. In der Titaniumausstattung gibt es sogar Leder. Insgesamt wirkt das Interieur deutlich moderner. Ein (aufpreispflichtiger) Acht-Zoll-Touchscreen steht, mittlerweile fast schon standardmäßig, frei über der Mittelkonsole. Die Bedienung ist unkompliziert und intuitiv.

Äußerlich sieht der überarbeitete Eco Sport vorn etwas dynamischer aus, beim Heck dagegen muss man die Adaptierungen suchen. Bis auf die Heckklappe, die seitlich aufgeht: Das ist nett beim Beladen, aber etwas mühsam bei knapp bemessenen Parkplätzen in der Stadt. Und dorthin wird man das Zwutschkerl (der Eco Sport ist 4,1 Meter lang) in erster Linie bewegen.

Das Konzept, ein Mini-SUV zu bauen, in dem man hoch sitzt und einen besseren Überblick hat, wird durch die Bauweise etwas infrage gestellt: Denn die A-Säulen sind dick geraten und schränken den Blick nach vorn ähnlich ein wie das kleine Heckfenster nach hinten. Dafür bietet Ford eine Rückfahrkamera. Platzmäßig gibt es nichts zu raunzen, insgesamt bringt man zusätzlich zum Fahrer vier Teenager unter. Bei der Beladung kommt man durch die geteilt umklappbaren Hintersitze auf ein Volumen zwischen 334 und 1238 Liter.

 

Automatik schluckt PS

Der Vorgänger begeisterte die Große ja, weil er aus den drei Zylindern beachtliche 140 PS holte und sich damit kombiniert mit seinem schlanken Gewicht (er brachte 1263 Kilogramm auf die Waage) sportlich bewegen ließ.

Gewichtsmäßig hat sich der neue Ford Eco Sport gut gehalten, unser Testauto hatte aber nur noch 125 PS. Und diesen Dreizylinder-Benzinmotor mit einem Liter Hubraum hat Ford mit einer Sechsgang-Wandlerautomatik kombiniert – mit einer, in der gefühlt ein beachtlicher Teil der PS verloren geht. Auch beim Gangwechsel ist die Automatik vom alten Schlag: Sie schaltet zwar sanft, aber nicht unbedingt schnell.

Die Folge war, dass wir den Eco Sport die meiste Zeit im Sportmodus fuhren. Damit ließ er sich etwas mehr so bewegen, wie es ein Teil des Namens vermuten lässt. Allerdings verlor er so den zweiten Namenszusatz, denn von „Eco“ blieb nicht mehr viel übrig: Der Verbrauch bewegte sich zwischen 8,5 und neun Litern.

Preislich beginnt der neue Ford Eco Sport bei 20.300 Euro, aktuell gibt es eine Aktion ab 15.490 Euro. Die Titaniumserie fängt bei 23.000 Euro an. (rie)

Compliance-Hinweis:
Die Reisen zu Produktpräsentationen wurden von den Herstellern unterstützt. Testfahrzeuge wurden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.06.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ford Eco Sport: Die erneuerte Erneuerung

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.