Ein Automanager wie ein Wildpferd: Die Legende Lee Iacocca

Die Motor City Detroit betrauert einen ihrer Größten: Lee Iacocca, legendärer Automanager und eine Figur wie aus einem Scorsese-Film, starb 94-jährig. Der berüchtigte „Straight Talker“ prägte die Geschicke der US-Autoindustrie wie kein anderer. Seine Karriere wäre heute indes nur schwer vorstellbar.

Ford-Präsident Lee Iacocca lehnt 1974 an der Säule seines steilen Aufstiegs: Den Bestseller Mustang hat er zehn Jahre zuvor durchgeboxt.
Ford-Präsident Lee Iacocca lehnt 1974 an der Säule seines steilen Aufstiegs: Den Bestseller Mustang hat er zehn Jahre zuvor durchgeboxt.
Ford-Präsident Lee Iacocca lehnt 1974 an der Säule seines steilen Aufstiegs: Den Bestseller Mustang hat er zehn Jahre zuvor durchgeboxt. – The LIFE Images Collection via G

Wie bekommt man einen Mustang – in dem Fall das Auto, nicht das Pferd – auf die Aussichtsplattform des Empire State Building? Das war in jenen Apriltagen des Jahres 1965 Stadtgespräch in New York City. Mit dem Hubschrauber? Viel zu wenig Platz auf dem Deck. Mit dem Kran? Keiner wäre hoch genug gewesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen