Zwischen veganem Buffet und blutigen Steaks

Die US-Kultmarke Jeep beendete das Jahr 2018 mit einem neuen Rekordabsatz von fast 1,6 Millionen SUVs. Jetzt macht sich der Autobauer fit für die Zukunft und versucht dabei den Spagat zwischen großen, schweren Geländeautos und kleinen, leichten Hybridfahrzeugen für die Stadt.

Der Name ist Programm: Gladiator nennt Jeep seinen Pick-up, der ab Mitte 2020 auch in Europa erhältlich sein wird.
Der Name ist Programm: Gladiator nennt Jeep seinen Pick-up, der ab Mitte 2020 auch in Europa erhältlich sein wird.
Der Name ist Programm: Gladiator nennt Jeep seinen Pick-up, der ab Mitte 2020 auch in Europa erhältlich sein wird. – (c) Werk

Man kleckert nicht bei Jeep: Gladiator heißt der neue Pick-up, der gerade in den USA Furore macht und in der zweiten Jahreshälfte 2020 auch nach Europa kommt. Er ist 5,5 Meter lang, wiegt 2,3 Tonnen, hat eine Bodenfreiheit von 28 Zentimetern, Starrachsen vorn und hinten und sieht aus wie eine Naturgewalt. Um in Speisekategorien zu sprechen: Er ist ein blutiges Steak, very rare.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen