Bugatti Centodieci: Der „Bastard“ wird in die Familie aufgenommen

In Kalifornien zeigt Bugatti den Centodieci – und verneigt sich damit erstmals vor der jüngeren Geschichte der Marke. Zehn Exemplare wird es geben, Stückpreis: acht Mio. Euro netto. Interesse? Schon zu spät.

Bugatti Centodieci: 1600 PS starke Hommage an einen Vorgänger aus einer anderen Ära.
Bugatti Centodieci: 1600 PS starke Hommage an einen Vorgänger aus einer anderen Ära.
Bugatti Centodieci: 1600 PS starke Hommage an einen Vorgänger aus einer anderen Ära. – (c) Werk

Campogalliano: Eine verschlafene Kleinstadt in der Nähe von Modena, die man nicht unbedingt kennen muss. In den Ohren von Auto-Enthusiasten freilich hat der norditalienische Ort einen besonderen Klang: Er war Schauplatz eines kurzen, allzu schnell vergessenen, dennoch bedeutsamen Kapitels in der Geschichte der Marke Bugatti.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen