Ladenetz für E-Autos auf beliebten Urlaubsrouten ausgebaut

Das Netz an E-Auto-Tankstellen entlang der Haupt-Urlaubsrouten in und um Österreich wird dichter.

E-Autos
Schließen
E-Autos
Wichtiger als die Reichweite, ist ein gut ausgebautes Ladenetz. – (c) APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas (Jan Woitas)

Im Rahmen des EU-Mobilitätsprojekts "Central European Green Corridors" (CEGC) wurden 115 Schnell-Ladestationen für E-Autos in Österreich, Deutschland, Slowenien, der Slowakei und Kroatien errichtet.

So stehen auf den rund 400 Kilometern von Wien nach Ljubljana mehr als 20 Ladestationen zur Verfügung, teilte die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich am Dienstag in einer Aussendung mit. Um das Auto auf 80 Prozent zu laden, werden rund 25 bis 30 Minuten benötigt.

Das Gesamtbudget von CEGC liegt bei 7,1 Mio. Euro, der Anteil der EU-Finanzierung beträgt rund die Hälfte.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Ladenetz für E-Autos auf beliebten Urlaubsrouten ausgebaut

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.