"Wir greifen an": BMW fordert Tesla mit Elektro-Coupé heraus

Auch in der E-Mobilität will BMW der führende Premium-Anbieter werden. Auf der IAA in Frankfurt präsentierte der Autobauer den BMW i-Vision Dynamics.

GERMANY-ECONOMY-AUTOMOBILE-IAA-SHOW
Schließen
GERMANY-ECONOMY-AUTOMOBILE-IAA-SHOW
BMW i-Vision Dynamics – APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Er hat einer Reichenweite von 600 Kilometern und ist bis zu 200 Stundenkilometer schnell: Mit dem BMW i-Vision Dynamics will der deutsche Autobauer dem US-Elektroauto-Pionier Tesla Paroli bieten. Präsentiert wurde das viertürige Elektro-Coupé bei der IAA in Frankfurt. "Wir werden auch in der E-Mobilität der führende Premium-Anbieter sein", sagte BMW-Technikvorstand Klaus Fröhlich. Mit dem i-Vision Dynamics sei "die E-Mobilität im Kern unserer Marke angekommen. Wir greifen an."

Der BMW i Vision Dynamics sei zwischen dem Kleinwagen i3 und dem Roadster i8 angesiedelt. Das Fahrzeug werde in Serie gehen. Wann, ließ Fröhlich allerdings offen. Auch mit technischen Details und Angaben zum Preis hielten sich die Deutschen zurück.

BMWi Vision Dynamic
Schließen
BMWi Vision Dynamic
BMWi Vision Dynamic – APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

BMW-Vorstand Harald Krüger sagte, bis 2025 werde BMW zwölf rein elektrisch angetriebene Modelle anbieten. „Für uns als Konzern hat die E-Mobilität die oberste Priorität.“

Neben dem i Vision zeigt BMW auf der IAA auch eine Studie des Elektro-Minis, der 2019 auf den Markt kommen soll, den neuen Geländewagen X3 und eine Studie des wuchtigen Luxus-SUV X7.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      "Wir greifen an": BMW fordert Tesla mit Elektro-Coupé heraus

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.