Erste Elektro-Vespa online vorbestellbar

Der Kult-Roller Vespa des italienischen Herstellers Piaggio ist nun in einer Elektro-Ausführung erhältlich. Nach 4 Stunden an der Steckdose soll die E-Vespa 100 Kilometer weit fahren.

Die Vespa Elettrica mit 4 KW-Elektromotor
Die Vespa Elettrica mit 4 KW-Elektromotor
Die Vespa Elettrica mit 4 KW-Elektromotor – Vespa

Der wohl beliebteste Roller der Welt wird (endlich) elektrisch - die Vespa Elettrica startet in den Vorverkauf. Nicht nur mit dem umweltfreundlichen Antrieb versucht der italienische Hersteller Piaggio Neuland zu betreten. Auch die Bezahlung der Vespa wird alternativer. So ist es ab sofort möglich, die E-Vespa für monatlich 99 Euro in Raten zu kaufen. Zugegeben, bei einem Gesamtpreis von 6.590 Euro, eine lange Fahrt.

Vespa-Fans sind nun am Ende einer langen Warte-Durststrecke angelangt. Nicht ganz, denn die Elettrica ist auf der Website nur vorreservierbar. Der Verkauf startet im November. Wer für ein Moped gerne Geld ausgibt, kann auch noch aufstocken. Ein zusätzliches Servicepaket verspricht inkludierte erste Werkstattbesuche, eine Verlängerung der Garantie sowie einen Batteriecheck und Pannenhilfe.

Die E-Vespa ist ab sofort vorbestellbar
Die E-Vespa ist ab sofort vorbestellbar
Die E-Vespa ist ab sofort vorbestellbar – Vespa

Ein Moped mit Bergambitionen

Obwohl die E-Vespa nur als Moped mit 45 km/h-Höchstgeschwindigkeit eingestuft ist, soll ihr Motor ein Beschleunigungsass sein. Bei Bergfahrten sollen die 4 KW den Benzin-Roller schnell abhängen. Erwähnenswert ist das Energie-Rückgewinnungssystem, das über die Bremsen die Batterien wieder mit Saft füllt. Eine möglicher Verursacher warum die E-Vespa so lange auf sich warten lies. Piaggio verspricht volle Batterien nach vier Stunden am Stecker. Im Vergleich zu den angegebenen 100 Kilometer Reichweite, schafft die Benzin-Variante etwa die doppelte Strecke. Ein Vergleichswert, der sich sehen lässt, sollte die Werksangabe korrekt sein.

(witt)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Erste Elektro-Vespa online vorbestellbar

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.