VW startet Vorbestellung für sein vollelektrisches Auto VW ID.3

Volkswagen nimmt seit 8. Mai 13 Uhr Vorbestellungen für sein erstes reines Elektroauto namens VW ID.3 entgegen. Der Preis wird bei rund 40.000 Euro liegen. Um 1000 Euro können sich Interessenten ein Exemplar der limitierten Sonderedition VW ID.3 1st sichern.

Der ID.3 im Tarngewand
Der ID.3 im Tarngewand
Der ID.3 im Tarngewand – VW

Volkswagen steigt offiziell ins Elektroautogeschäft ein. Im März zeigten die Wolfsburger bei der Automesse in Genf bereits eine Reihe von Konzeptautos. Nun startet die Vorreservierung für das erste reinrassige Serienelektroauto von VW. Es heißt VW ID.3.

Viel zeigt VW allerdings noch nicht her vom neuen Modell. Die Außenansicht ist mit einer Zuckerltapete überzogen. Vom Innenraum gibt es gar keine Bilder. Der soll aber ähnlich wie bei Teslas Model 3 sehr reduziert und einfach über Touchscreens zu bedienen sein. Genaueres verrät VW erst imSeptember. Der ID.3 wird auf der IAA in Frankfurt seine Weltpremiere feiern.

Mutige Interessenten können die auf 30.000 Stück limitierte Sonderedition VW ID.3 1st um 1000 Euro bereits vorbestellen. Das Sondermodell gibt es in vier Farben und drei Versionen ID.3 1st, ID.3 1st Plus und ID.3 1st Max. Alle drei haben einen 58 Kilowattstunden großen Akku, der den Elektro-VW nach WLTP 420 Kilometer weit bringen soll. Außerdem gibt es Sprachsteuerung und ein Navigationssystem. Der Startpreis soll unter 40.000 Euro liegen.

Drei Versionen des ID.3

In der Plus-Version gibt es noch eine zweifärbige Lackierung und LED-Matrix-Scheinwerfer dazu. Das Top-Modell ID.3 1st Max wartet zusätzlich mit einem Panorama-Glasdach und einem Head-Up-Display auf. Zudem lockt VW Frühbucher mit einem Jahr kostenlosem Stromtanken (max. 2000 Kilowattstunden) an Ionity-Ladessäulen und allen Stationen, die Volkswagens WeCharge-App vorschlägt.
Weitere Eckdaten wie Leistung, Drehmoment, Ladeleistung oder Abmessungen will VW erst im September bekannt geben. Der ID.3 soll kompakte Ausmaße ähnlich wie der Golf haben. Innen soll er geräumig wie ein Passat sein.

Vorbesteller müssen sich in Geduld üben. Produktionstart des ID.3 ist Ende 2019 im Werk Zwickau. Bei den Händlern wird das Auto wohl erst Mitte 2020 sein.

Der ID.3 ist das erste Elektroauto von VW, das auf dem Modularen Elektrobaukasten (MEB) basiert. Der Akku ist im gesamten Fahrzeugboden verbaut. Anders als von VW gewohnt hat der ID.3 einen Heckmotor, also Hinterradantrieb. MEB soll aber auch Allradversionen erlauben.

Volkswagens MEB-Plattform für Elektroautos
Volkswagens MEB-Plattform für Elektroautos
Volkswagens MEB-Plattform für Elektroautos – Volkswagen

https://www.volkswagen.at/elektroauto/id

(red)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      VW startet Vorbestellung für sein vollelektrisches Auto VW ID.3

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.