Mercedes Sprinter mit ganzheitlichen Lösungen

Professionelles Flottenmanagement auch für kleinere Fuhrparks. E-Trucks: Mercedes will als Komplettanbieter punkten.

Neuer Sprinter. Mit seinem Paradetransport will Mercedes jetzt auch als Logistik-Komplettanbieter durchstarten.
Neuer Sprinter. Mit seinem Paradetransport will Mercedes jetzt auch als Logistik-Komplettanbieter durchstarten.
Neuer Sprinter. Mit seinem Paradetransport will Mercedes jetzt auch als Logistik-Komplettanbieter durchstarten. – (c) Werk

Mit dem neuen Sprinter soll Mercedes-Benz der Sprung vom reinen Fahrzeughersteller zum Anbieter von Gesamtlösungen im Nutzfahrzeugbereich gelingen. Die Schwaben nennen diese Strategie, die mehrere „Innovationsfelder“ beinhaltet, adVANce.

Neben Hardware-Lösungen, die schon bisher das Tagesgeschäft der Kunden effizienter machen sollen, geht es vor allem um die Konnektivität und die digitale Vernetzung der Fahrzeuge. Aber auch innovative Mietmodelle sowie ein umfassender Ansatz der Elektromobilität stehen im Focus.

Fix vernetzt

Beim neuen Sprinter wurde erstmals die Hardware zur Internetanbindung als fester Bestandteil in die Infrastruktur des Fahrzeugs integriert. Sie soll so eine wesentliche Voraussetzung für innovative branchenspezifische Dienste und Lösungen schaffen.

Die fortlaufende Digitalisierung und Urbanisierung stellen Unternehmen und Fuhrparkbetreiber vor extreme Herausforderungen. Kurze Lieferfristen, flexible Lieferfenster und hoher Kostendruck prägen beispielsweise den Markt im Onlinehandel.

Um in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld zu bestehen, muss die Flotte stärker denn je in die Unternehmensprozesse integriert werden. Entsprechend wächst das Aufgabenfeld für „intelligente“ Fahrzeuge, so Mercedes: Sie müssten noch stärker dazu beitragen, dass Unternehmen mit entsprechenden Transportbedürfnissen wettbewerbsfähig und erfolgreich bleiben.

Moderne Nutzfahrzeuge wandeln sich vom reinen Transportvehikel zur Plattform für Logistikkonzepte.

Tracking auch für Kleine

Mercedes will dem beim neuen Sprinter Rechnung tragen. Beispielweise mit PRO connect, einem professionellen Flottenmanagement auch für kleinere und mittlere Fuhrparks. Effizienzsteigerungen sollen sich dabei durch ein übersichtliches und einfach zu handhabendes Controlling ergeben, beispielsweise durch ein übersichtliches Fahrzeugtracking und die Verfügbarkeit aller wirtschaftlichen Kennzahlen.

Zudem setzt Mercedes-Benz Vans auch auf den Elektroantrieb. In den kommenden Jahren sollen schrittweise alle gewerblichen Baureihen elektrifiziert werden. Den Anfang machte der eVito, der schon bestellbar ist und für ausgewählte Märkte auch bereits verfügbar sein soll. Der eSprinter soll dann nächstes Jahr folgen, heißt es aus dem Unternehmen.
[OYEXI]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.11.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mercedes Sprinter mit ganzheitlichen Lösungen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.