VCÖ: Feinstaub-Grenzen für 2010 bereits überschritten

Der Verkehrsclub Österreich warnt, dass in mehreren österreichischen Städten bereits jetzt die Grenzwerte für die Feinstaubbelastung erreicht sind. In Leibnitz wurden seit 1. Jänner an 37 Tagen zu hohe Werte gemessen.

(c) AP (Michael Probst)

Die Feinstaubbelastung in Österreich ist heuer alarmierend hoch. Davor warnte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Mittwoch in einer Aussendung.

In vier Städten Österreichs, Wien, Graz, Innsbruck und Leibnitz, wurde der Jahresgrenzwert bereits überschritten. Die höchste Belastung weisen Graz und Leibnitz auf.

Als Grenzwert sind 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft festgelegt. Der EU-Jahresgrenzwert ist nun erreicht, wenn diese 50 Mikrogramm an mehr als 35 Tagen gemessen wurden. Nach dem österreichischen Grenzwert sind 25 Tage mit Überschreitungen pro Jahr erlaubt.

36 Tage waren es etwa seit 1. Jänner bereits an der Messstelle Graz Süd, in Leibnitz war der Wert an 37 Tagen zu hoch. In Wien und Innsbruck wurde zumindest der österreichische Grenzwert überschritten.

Nun drohe Österreich ein EU-Vertragsverletzungsverfahren mit empfindlichen Geldstrafen, warnt der VCÖ. Die Organisation fordert die rasche Umsetzung eines Maßnahmenpaketes gegen die hohe Feinstaubbelastung. Akutmaßnahme sind niedrigere Tempolimits - Tempo 100 auf Autobahnen, 80 auf Freilandstraßen. Bei hoher Belastung sind Fahrverbote auszusprechen.

Anzahl der Tage mit zu hoher Feinstaubbelastung seit 1.1.2010:

  • Leibnitz: 37 Tage
  • Graz Süd: 36 Tage
  • Graz Don Bosco: 32 Tage
  • Graz Ost: 29 Tage
  • Wien Taborstraße: 27 Tage
  • Wien Belgradplatz: 27 Tage
  • Innsbruck Reichenau: 26 Tage
  • Graz West: 25 Tage
  • St. Andrä i.L. (Volksschule): 24 Tage
  • Fürstenfeld Schillerplatz: 24 Tage
  • Wolfsberg Hauptschule: 23 Tage
  • Wien Gaudenzdorf: 23 Tage
  • Weiz: 22 Tage
  • Klagenfurt Völkermarkter Straße: 20 Tage
  •  Deutschlandsberg Rathausgasse: 20 Tage
  • Wien Laaer Berg: 20 Tage
  • Ebenthal - Zell: 20 Tage

Quelle: Umweltbundesamt, LUIS, Stadt Wien, VCÖ 201

Kommentar zu Artikel:

VCÖ: Feinstaub-Grenzen für 2010 bereits überschritten

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen