Heimat der Lässigkeit

Wo Mountainbiker die Seilbahn nehmen und Ellbogen- und Knieschützer auspacken.

Das gute alte, gewöhnliche Mountainbike dürfte im Radverleih im „Home of Lässig“, wie sich Saalbach und Hinterglemm werbewirksam nennen, nicht gerade der Verkaufsschlager sein. Hier scheinen die E-Biker, die an den zahlreichen Ladestationen hängen, und die Downhiller, die mit der Seilbahn den Berg hinauffahren und mit großer Geschwindigkeit in den Trails runterbrettern, zu Hause zu sein.

(c) Die Presse

Doch auch für die weniger hippen Sportler hat die Region viel zu bieten. Die gut beschilderten Strecken aller Schwierigkeitsstufen sind in faltbaren Papier- und downloadbaren Onlineplänen zu finden. Ich habe mich für die Reiterkogel-Runde entschieden. Auf dieser roten Tour mit dem Kürzel SH 39 sind 17,5 Kilometer und 810 Höhenmeter zu bewältigen. Die Daten dazu habe ich auf saalbach.com/bike sowie in der Bergfex-App gefunden. Ganz nach GPS-Plan ging es von Hinterglemm entlang des Glemmtal Radwegs Richtung Westen. Nach knapp 1,8 Kilometern verließ ich den Radweg und schlängelte mich über die zuerst noch asphaltierten, steilen Kehren den Berg hinauf. Später fuhr ich auf der Schotterstraße im Zeitlupentempo an Ziegen, Kühen und Pferden vorbei, bis ich die Rosswaldhütte erreichte. Da haben die E-Biker ihren Akku und ich meinen Kohlenhydratspeicher aufgeladen. Immerhin ist nach der Hütte noch ein langer, anstrengender Anstieg über Schotterstraßen und Almwiesen zu überwinden.

Vom Gipfelkreuz des auf 1818 Meter liegenden Reiterkogels ist es dann zuerst einmal gemütlich, über den Wetterkreuz-Trail, bergab gegangen. Bei der Bergstation der Reiterkogelbahn legte ich dann aber doch die Ellbogen- und Knieschützer an, um mich die „Blue-Line“, also die blaue Piste für Moutainbiker, hinunter zu wagen. Es ging über Stock, Stein und Holzbrücken. Das Adrenalin ließ mich, unten angekommen, eine Wiederholung (der Abfahrt, nicht der Auffahrt) herbeisehnen. Denn es ist halt schon ziemlich „lässig“ gewesen.

E-Mails an: julia.neuhauser@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Heimat der Lässigkeit

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.