Stromausfall: Passagiere schieben Zug

Zwischen Kufstein und Kiefersfelden ist ein Zug liegen geblieben. Auf Bitte des Zugführers stiegen Fahrgäste aus und halfen beim Anschieben.

Zu einer nicht alltäglichen Zugfahrt ist es im Tiroler Grenzgebiet gekommen: Ein Zug der bayerischen Linie "Meridian" blieb offenbar wegen eines technischen Problems zwischen Kufstein und Kiefersfelden auf offener Strecke stehen, berichtete die Münchner Tageszeitung "Merkur" online am Freitag. Auf Bitte des Zugführers sollen die Fahrgäste aus dem Zug gestiegen sein und diesen angeschoben haben.

Eine Pressesprecherin der Bayerischen Oberlandbahn GmbH bestätigt den Zwischenfall, der sich am vergangenen Montag zugetragen haben soll: "Uns ist der Vorfall bekannt und er wird jetzt untersucht. Zudem haben wir das Eisenbahn-Bundesamt informiert", sagte die Sprecherin. Dieses werde den Vorfall ebenfalls untersuchen.

Einer der Fahrgäste hat die "Pannenhilfe" übrigens auf einem Video festgehalten, das am Freitag bereits auf dem Internetportal YouTube kursiert.

>> YouTube-Video zu dem Vorfall

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Stromausfall: Passagiere schieben Zug

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen