Frontal gegen Lkw: Ein Toter bei Geisterfahrer-Unfall

Ein Geisterfahrer starb auf der S6 im Mürztal bei einem Unfall mit einem Lkw-Zug. Der Lastwagenfahrer wurde verletzt.

(c) Bilderbox

Bei einem Geisterfahrerunfall auf der S6 Semmeringschnellstraße ist Donnerstagabend eine Person getötet worden. Der Lenker aus dem Bezirk Mürzzuschlag war auf der Richtungsfahrbahn nach Bruck/Mur auf der Höhe von Hönigsberg frontal gegen einen Lkw-Zug geprallt. Die Polizei vermutet, dass der Geisterfahrer Selbstmord begehen wollte.

Der Unfall passierte gegen 20.30 Uhr, unmittelbar nachdem bei der Autobahnpolizei der Geisterfahreralarm eingegangen war. Während der Pkw-Lenker sofort tot war, erlitt der Lkw-Lenker mittelschwere Verletzungen, wie das Rote Kreuz mitteilte.

Vermutlich war der Geisterfahrer in Langenwang falsch aufgefahren - zum Frontalunfall kam es dann nach einer Fahrt von rund drei Kilometern. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Zugfahrzeug des Lkw auf die Mittelleitschiene geschleudert. Der Anhänger des Schwerfahrzeugs blieb quer über der Fahrbahn liegen. Laut ÖAMTC musste die S6 Richtung Bruck gesperrt werden.

(APA /Red.)

Kommentar zu Artikel:

Frontal gegen Lkw: Ein Toter bei Geisterfahrer-Unfall

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen