Graz: Paar bei Sex im Park erst durch Festnahme getrennt

Eine 42-Jährige und ihr 48-jähriger Liebhaber wurden in einem Grazer Park festgenommen. Gutes Zureden der Polizei hatte sie zuvor nicht vom Sex abgehalten.

Ein Pärchen hat sich Montagabend in einem Park nahe des Grazer Hauptbahnhofes trotz einschreitender Polizeibeamter nicht beim Sex stören lassen wollen. Passanten hatten das öffentliche Treiben angezeigt. Als die Beamten die beiden aufforderten aufzuhören, stießen sie auf taube Ohren. Die betrunkene 42-Jährige und ihr 48-jähriger Liebhaber wurden daraufhin trotz Widerstands festgenommen.

Die anzüglichen Szenen hatten sich gegen 21.45 Uhr im Park direkt gegenüber der Polizeiinspektion abgespielt. Die Frau hatte für die sexuellen Handlungen auf einer Parkbank bereits ihren Oberkörper entblößt. Mehrfach forderten die Polizisten die beiden auf, sich doch in einen privaten Raum zurückzuziehen, aber das Paar kam dem nicht nach. Daher wurde die Festnahme eingeleitet, woraufhin die 42-Jährige aus Leibnitz "äußerst aggressiv" mit der Faust gegen zwei Beamte schlug, so die Ermittler. Die Betrunkene musste am Boden fixiert und gefesselt werden.

Der 48-jährige Mann zeigte sich anfangs ebenfalls aggressiv, gab dann aber auf. Beide wurden angezeigt. Die liebestolle Frau wurde ins Polizeianhaltezentrum gebracht.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Graz: Paar bei Sex im Park erst durch Festnahme getrennt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen