Aussaat: Nach dem Wasserbad

Es muss nicht sein, doch es ist sehr hilfreich: das Wasserbad vor dem Ansäen mancher Pflanzensamen und auch diverser Knollen.

Wenn Sie dieser Tage etwa Ranunkeln und Anemonen säen, dann legen Sie die Knöllchen auf jeden Fall vorher für etwa einen halben Tag ins Wasser. Die Pflanzen werden viel schneller austreiben und Sie mit ihren unverschämt schönen Blüten erfreuen. Das Gleiche gilt für viele Gemüse- und Blumensamen.

Der Mangold, die Roten Rüben, die Prunkwinde, Bohnen, Erbsen und viele andere eher große, hartschalige Samen, aber auch zickige wie die von Zwiebeln, Sellerie, Lauch und Karotten keimen unvergleichlich schneller und verlässlicher nach dem Quellbad.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Aussaat: Nach dem Wasserbad

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.