Wieselburg knackte 30-Grad-Marke

Niederösterreich: In der Stadt Wieselburg wurden am Freitag erstmals in diesem Jahr mehr als 30 Grad Celsius gemessen.

Wer nicht arbeiten musste, war am Freitag im Bad gut aufgehoben (Symbolfoto).
Schließen
Wer nicht arbeiten musste, war am Freitag im Bad gut aufgehoben (Symbolfoto).
Wer nicht arbeiten musste, war am Freitag im Bad gut aufgehoben (Symbolfoto). – Die Presse, Fabry

Am Freitag ist in Österreich heuer erstmals die 30-Grad-Marke überschritten worden. Bei föhnigem Südwind wurden kurz nach 14.30 Uhr bei der Wetterstation Wieselburg im Bezirk Scheibbs 30,4 Grad gemessen. Dies berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Auch auf den Plätzen dahinter lagen Orte aus Föhnregionen an der
Nordseite der Alpen. In Waidhofen/Ybbs und Weyer im Bezirk
Steyr-Land hatte es um 14.45 Uhr 29,8 Grad, in Oberndorf an der Melk
im Bezirk Scheibbs 29,5 Grad.

Im Lauf des Nachmittags wurde es noch etwas wärmer. Wechselhafter und kühler wird das Wochenende, die Höchstwerte liegen dann zwischen 15 und 22 Grad.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Wieselburg knackte 30-Grad-Marke

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.