Die Retter der alten Sommerfrische

Einst war der Semmering der klassische Ort der Sommerfrische der Wiener, nun geht es seit Jahren bergab – mittlerweile hat auch das Panhans geschlossen. Wie neue Initiativen versuchen, die alte Sommerfrische noch zu retten. Und wie anderswo beschaulich-betagte Orte und Hotels trotz allem bestens leben.

„Herr Edi“, wie man Edi Sljivic hier nennt, managt die Villa Antoinette am Semmering – und schweigt über das, was sich hier mitunter so abspielt. Schließlich will der Nimbus, man schließe an den Semmering der alten Zeit an, zum Beispiel an die mondänen Partys der 1920er-Jahre, gepflegt werden.
„Herr Edi“, wie man Edi Sljivic hier nennt, managt die Villa Antoinette am Semmering – und schweigt über das, was sich hier mitunter so abspielt. Schließlich will der Nimbus, man schließe an den Semmering der alten Zeit an, zum Beispiel an die mondänen Partys der 1920er-Jahre, gepflegt werden.
„Herr Edi“, wie man Edi Sljivic hier nennt, managt die Villa Antoinette am Semmering – und schweigt über das, was sich hier mitunter so abspielt. Schließlich will der Nimbus, man schließe an den Semmering der alten Zeit an, zum Beispiel an die mondänen Partys der 1920er-Jahre, gepflegt werden. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Ganz leicht ist der Weg nicht zu finden, aber schon die Schilder verraten, hier erwartet einen etwas anderes. Nicht ganz traditionell, elegant, schmale Schrift, kleine Schilder, die immer weiter die Straße, noch nach dem Kurort Semmering, hinaufweisen. Etwas versteckt am Hang, oberhalb fährt langsam die Bahn vorbei, vor dem Haus sieht man hinunter auf die berühmte Strecke in der Ferne, eine Villa, die den Charme der Gegend, das Verschlafene, althergebrachte, den Eindruck, hier sei die Zeit ein wenig stehen geblieben, hinter sich gelassen hat.

Das ist drin:

  • 10 Minuten
  • 1843 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 16.07.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen