Notstandshilfe: „Dann heißt es, du willst nicht“

182.076 Menschen erhalten jährlich Notstandshilfe, die meisten davon sind Österreicher, der Großteil der Bezieher lebt in Wien. Ein Porträt von vier Menschen über 45, die sich noch einmal am Arbeitsmarkt beweisen wollen.

Im AMS in Wien Favoriten werden jährlich rund 39.000 Menschen betreut.
Schließen
Im AMS in Wien Favoriten werden jährlich rund 39.000 Menschen betreut.
Im AMS in Wien Favoriten werden jährlich rund 39.000 Menschen betreut. – (c) Stanislav Jenis

Es ist so eine Sache mit der Arbeitslosigkeit. Jeder kennt die Gebäude mit den blau, rot, weißen Logos des AMS. Jeder hat eine Meinung zur Arbeitsmarktpolitik, die dort umgesetzt wird, zu den Menschen, die dort mit schnellen Schritten durch die Eingangstüre huschen, manche so rasch als wollten sie nicht gesehen werden. Die meisten sind wohl froh, mit dieser Welt nichts zu tun zu haben, weil der Eintritt in sie als Zeichen dafür gesehen werden kann, dass das Leben aus dem Lot geraten ist.

Das ist drin:

  • 8 Minuten
  • 1402 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen