Frau trennt sich in Oberösterreich mit Motorsäge Arm ab

Die Gartenarbeit wurde der 56-Jährigen im Bezirk Wels-Land zum Verhängnis.

Eine 56-Jährige hat sich am Samstagabend im Bezirk Wels-Land mit einer Motorsäge den Arm abgetrennt. Der Unfall geschah, als die Frau damit beschäftigt war, entlang der Hauseinfriedung Äste von Bäumen in einer Höhe von rund fünf Metern abzuschneiden, teilte die Polizei mit.

Gegen 18:20 Uhr wurde eine 27-jährige Frau auf die lauten Hilfeschreie der 56-Jährigen aufmerksam. Beim Eintreffen an der Unfallstelle konnte die 27-Jährige feststellen, dass sich die 56-Jährige mit der Motorsäge den linken Arm im Bereich des Oberarmes völlig abgetrennt hatte. Die Frau wurde sofort von anwesenden Nachbarn bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungshubschraubers Martin 3 erstversorgt. Sie wurde ins AKH Salzburg geflogen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Frau trennt sich in Oberösterreich mit Motorsäge Arm ab

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.