Mann biss Polizisten in Vorarlberg in die Hand

Der 55-Jährige widersetzte sich gegen ein Betretungsverbot und attackierte einen Polizeibeamten.

Ein 55-jähriger Mann hat in der Nacht auf Samstag nach einem handgreiflichen Beziehungsstreit in Lustenau einem Polizeibeamten in die Hand gebissen. Der Mann widersetzte sich gegen ein Betretungsverbot und attackierte die Beamten. Er wurde festgenommen und wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung angezeigt.

Bei dem Streit zwischen den beiden Eheleuten, zu dem die Polizei gegen 22.30 Uhr gerufen wurde, wurde die Frau leicht verletzt. Einem in der Folge verhängten Betretungsverbot widersetzte sich der 55-Jährige, weshalb Exekutivbeamte versuchten, ihn aus der Wohnung zu zerren. Dagegen wehrte sich der Widersacher vehement. Zudem schlug er mehrmals mit seinem Kopf mit voller Wucht gegen den Boden.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mann biss Polizisten in Vorarlberg in die Hand

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.