Start für Medikamenten-Warnsystem

Gefährliche Wechselwirkungen von Arzneimitteln sollen durch eine automatische Warnung in Apotheken vermieden werden – auch bei nicht rezeptpflichtigen Medikamenten.

Clemens Fabry

Wien. Im Frühjahr starten heimische Apotheken den Sicherheitscheck, mit dem Patienten vor unerwünschten Wechselwirkungen von Medikamenten gewarnt werden sollen – ohne Nutzung der E-Card, damit auch rezeptfreie Medikamente erfasst sind. Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.02.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen